REIKI

 

Foto shutterstock

kommt aus dem Japanischen und bedeutet "Universelle Lebensenergie". Sie umgibt uns im Überfluss und nichts Lebendiges kann ohne sie existieren.

Die REIKI-Behandlung ist die Anwendung dieser kosmischen Energie zur Harmonisierung. Die Hände werden ruhig und ganz sanft auf verschiedenen Körperzonen des Empfängers gelegt. Oft spüren, - sowohl KlientIn, als auch TherapeutIn – ein Kribbeln, ein Gefühl von Hitze oder Kälte, eine Art Fließen, ...

Die Fähigkeit, Lebenskraft zu aktivieren, erweckt der REIKI-Lehrer/Meister durch die sogenannte Einweihung/Einstimmung. Ist diese einmal vollzogen, bleibt die Fähigkeit, Reiki fließen zu lassen, für das ganze Leben erhalten.

Das macht REIKI:

  • aktiviert die Selbstheilungskräfte
  • lindert Schmerzen bei akuten und chronischen Erkrankungen, Allergien, ...
  • harmonisiert die Einheit von Geist, Seele und Körper
  • bringt tieferes Verständnis für sich selbst und andere
  • hilft Ängste und Hemmungen zu überwinden
  • unterstützt die Lösung von Blockaden und stärkt das Selbstbewusstsein
  • verbessert Kreativität, Lernfähigkeit und Konzentration
  • ist auch bei Tieren, Pflanzen und Mineralien anwendbar
  • unterstützt medizinische Behandlungen, entgiftet und wirkt besonders hilfreich vor und nach Operationen, Chemotherapien, sowie bei Schwangerschaften und Geburten
  • ist die ideale Vorbeugung gegen Erkrankungen durch Stärkung der Abwehrkräfte
  • kann als wertvolle Erweiterung in alle Heilberufe integriert werden
  • ist von jedermann – auch von Kindern – erlernbar.

 

Eine REIKI-Behandlung dauert ca. 1 -1 ½ Stunden, in ruhiger, entspannter Atmosphäre mit leiser Hintergrundmusik liegen unsere Klienten angezogen und zugedeckt auf einer Liege.

Bei der Behandlung mit Reiki wird der Mensch mit der Harmonie des Universums verbunden. Diese durchdringt ihn selbst bis in die kleinste Zelle und sie weiß, wie er gesund, ganz und heil werden kann.